Freitag, 18.10.1996

Stephan-Max Wirth Quartett

Einlaß 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr
Eintritt frei

Stephan-Max Wirth - tenorsaxophone
Martin Speight - piano
Lucien Matheeuwsen - bass
Yuri Yeryomin - drums
 
Eingängig, gefühlvoll und dennoch mit einer gehörigen Portion Be-Bop-Bodenständigkeit ausgestattet sind die Eigenkompositionen des Tettnanger Saxophonisten Stephan-Max Wirth, dessen Lehrer Leszek Zadlo war. Seine Musik klingt mehr osteuropäisch orientiert, denn amerikanisch. Sein moderner Jazz ist einem breiten Publikum leicht zugänglich. Das Repertoire des Quartetts kennt vieles, aber niemals Langeweile.
Wer noch nie auf den Geschmack des Reizes von akustischem modernen Jazz gekommen ist, sollte dieses Konzert unbedingt besuchen.
vorige Veranstaltung

zur Quartalsübersicht

back

nächste Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!