Samstag, 07.12.1996

Gregory Gaynair & The Cape Coast-Syndicate

Einlaß 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr
Eintritt 8,--/ 12,-- DM

Geregory Gaynair - keyboards
Andy Zingsem - vocal
Ruppi Schwarzburger - bass
Rico McClaren - drums
Jochen Schrumpf - guitar
Frank Kirchner - tenorsax
Ralf Barzanella - tenorsax
 
Endlich auch in Leverkusen "Gregory Gaynair & The Cape Coast Syndicate". Gregory machte mehrere eigene Soloalben und hat u.a. mit Künstlern wie Woody Shaw, Arnet Cobb und Gene 'Mighty Flea' Conners als Sideman gearbeitet. Sein Vater ist der jamaikanische Tenorsaxophonist Wilton Gaynar.
Die gestandenen Musiker der Synicate's um Frontman und Sänger Andy Zingem haben genau die Musik in ihrem Repertoire, die ganze Generationen musikalisch wieder verbindet und den Zugang zum Jazz einem breiten Publikum wieder öffnet. Die Rede ist von "Acid-Funk-Jazz" in bester musikalischer Manier, der Musik die heute in aller Munde ist und viele Live-Act's zu Party's werden läßt.
Das diese Band einen hohen Stellenwert hat liest sich leicht aus dem Namen derer mit denen sie zusammen gespielt haben: Manu Dibango, Terence Trent Darby, Herbie Hanccock, Piano has been drinkin, Bob Berg, Randy Brecker, Herbert Grönemeyer, Skatman's World u.v.m. Ihre erste CD "Welcome to motherland" liegt vor.
vorige Veranstaltung

zur Quartalsübersicht

back

nächste Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!