Veranstaltungen April bis August 1988
im " topos " Hauptstr. 134
Leverkusen-Wiesdorf
0214 / 41 555 (ab 19 Uhr)

Jazz Lev e.V.

in eigener Sache:

Mit dem Konzert am 26. Juni 1978 haben einige Jazzbegeisterte in Leverkusen den Startschuß zur Gründung eines Vereins zur Förderung der Jazzmusik, kurz JAZZ Lev. e.V. genannt, gegeben.
Neben der Erfüllung persönlicher Wünsche, Jazz zu hören, hatte man die Vorstellung, Jazz der breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und besonders unter den Jugendlichen neue Freunde dieser Musikrichtung zu finden. "Man" das waren die Gründungsmitglieder Erhard T. Schoofs, Wolfgang Orth, Karl-Heinz Kämper, Ute Bußmann, Reinhold Braun, Ingrid Hartung und Max Preuß.
Neben Konzerten im 'topos', dem Lokal des 2. Vorsitzenden Wolfgang Orth, einmal im Monat, organisierte der Jazz Lev. e.V. im Spätsommer '78 eine Riverboat Shuffle auf dem Rhein und im Frühjahr '79 den 1. Kostüm-Jazz-Band-Ball, damals noch in Zusammenarbeit mit dem Stadt. Kulturamt.
Ab 1980 wurden wöchentliche Konzerte im 'topos', jeweils Donnerstags, mit Ausnahme der Sommerpause, durchgeführt. Anläßlich des 50-jährigen Stadtfestes wurde ein 2-tägiges Jazzfestival mit hochkarätigen Jazzstars und hervorragenden, lokalen Formationen mit Erfolg durchgeführt. Dies war auch der Grundstein für die Jazztage, ein international renommiertes Festival, das an mittlerweile 8 Tagen, jeweils in den Herbstferien, mit einem breitgefächerten Musikangebot die Stadt mit dem "Jazz-Bazillus" infiziert.
Neben den genannten Aktivitäten: Clubkonzerte, River-boat-Shuffle, Kostüm-Jazz-Band-Ball und den Leverkusener Jazztagen (in Cooperation mit dem Stadt. Kulturamt) kam ab 1986 noch ein eintägiges Bluesfest (ebenfalls in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt) zur Veranstaltungspalette hinzu.
Alle Tätigkeiten wurden bisher durch die zahlreichen, unermüdlichen "Ehrenamtler" übernommen. Ihnen gilt der besondere Dank, da ohne sie die Aktivitäten des Vereins niemals ein solch quantitatives Ausmaß und qualitatives Niveau erhalten hätten. Entlohnung für die arbeits- und zeitintensive Beschäftigung ist die Freude und der Genuß von gutem Jazz, gleich welcher Stilrichtung. Steht dann wirklich eine 'Sternstunde' des Jazz ins Haus, so ist dies ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und Motivation für zukünftiges Schaffen.
Mit Recht ist der Jazz Lev. e.V. Stolz auf das bisher Geleistete, das eine enorme Bereicherung des Kulturlebens in Leverkusen ist und in diesem Maße einmalig sein dürfte. Jazz ist mittlerweile kein Fremdwort mehr in Leverkusen, breite Bevölkerungsschichten besuchen die verschiedenen Veranstaltungsformen, zeigen Interesse und Hörvermögen am Jazz, schließlich haben sich die Hörgewohnheiten stark zugunsten des Jazz verändert.
Der Jazz Lev e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, eine Mitgliedschaft kann gegen einen Jahresbeitrag von DM 60,- erworben werden. Grund zum Feiern ist gegeben.
Die Aktivitäten zum 25. und 26. Juni 1988 entnehme man dem entsprechenden Info.

Der für 1988 amtierende Vorstand wurde per
Mitgliederversammlung am 24.1.1988 gewählt
1.Vorsitzender: Udo Gerling,
2. Vorsitzender: Wolfgang Orth
Kassierer: Ewald Kremer,
Schriftführer: Jürgen Sarnoch,
Beisitzer: Peter Bürgel, Ingrid Hartung, Ralf Kanzler, Bernd Neufeind, Dr. Hans Stausberg.

voriges Quartal
aktueller Monat / aktuelles Quartal
nächtes Quartal

Apr. - 5. Mai 1988

12. Mai - 2. Juni 1988

9. Juni - Aug. 1988

Do.
7.4.
James Blood Ulmer Trio Do.
12.5.
Jim Kahr Group Do.
9.6.
Wolfhound's Kick
Do.
14.4.
G.T.E. unlimited Sa.
14.5.
Bluesfest Lev '88  Sa.
25.6.
10 Jahre JAZZ LEV e.V.
Do.
21.4.
Axel Fischbacher Group Do.
19.5.
James Moody Quartet So.
26.6.
Peter Fessler Quartet
Do.
28.4.
Rudolf Dasek/ Vladimir Chekasin So.
22.5.
Milan Svoboda Quartett Sa.
20.8.
9. River-Boat-Shuffle 
Sa.
30.4.
The Benjamins Do.
26.5.
Acoustic Groove Band Do.
25.8.
Bob Long Band
Do.
5.5.
Walter Lang Quartet Do.
2.6.
Arthur White Group    
voriges Quartal
aktueller Monat / aktuelles Quartal
nächtes Quartal

Anfahrtshinweise

Änderungen vorbehalten!
back