26. River-Boat-Shuffle

Blick auf 2007

Rückblick auf 2005

Samstag
19. August 2006

19:00 bis ca. 0.30 Uhr

ab Schiffsanleger Leverkusen-Wiesdorf, Rheinallee
Einlass ab 18:30 Uhr
Abfahrt 20:00 Uhr

Anfahrtshinweise/ Stadtplan

Mitfahrpreis 21 € (+ VK-Gebühr)

Mit 4 Bands im Wechsel auf beiden Decks der MS Eureka.

 
Seventyeight Twins im Wechsel mit: Savage Dream
La Papa Verde im Wechsel mit: Überkings

Mit der "Eureka" auf Rheintour
Nach der LaGa-Pause 2005 gehts in 2006 wieder los!

Wer sich einmal an einem lauen Abend im Sommer auf dem Deck der "MS Eureka" den warmen Sommerwind hat um die Ohren wehen lassen; wer dann später unter Deck mit gleich mehreren Bands die alljährliche Riesenparty auf dem Schiff gefeiert hat, der kommt von der Tour auf dem Rhein so schnell nicht wieder los. Am Samstag, den 19. August steigt sie wieder, die inzwischen 26. River-Boat-Shuffle des Vereins Jazz-Lev. Um 20 Uhr heißt es am Wiesdorfer Schiffsanleger an der Rheinallee dann wieder "Leinen los".


Die Eureka legt übrigens um 20 Uhr ab, die Konzerte starten allerdings schon eine Stunde früher, Einlass ist ab 18:30 Uhr.

Vier Musikgruppen:

Mit von der (Boots-)Partie werden erneut 4 Bands sein , die nicht nur jeweils einmal, sondern gleich mehrfach auftreten - in fliegendem Wechsel auf beiden Decks als Musik-Marathon bis spät in die Nacht.
 
Seventyeight Twins


Auf der Bühne bleiben die Finalisten des „Deutschen Rock und Pop Preises 2004 und 2005“ ihren Wurzeln frei: „Erdiger“! Blues gemischt mit einer mitreißenden Rock'n'roll-Show. So wollen die „Essener Musikzwillinge“ Benny und Bastian Korn auch das Publikum in Leverkusen begeistern. Mit dabei sind die erfahrenen Musiker John de Silva und Guido Braun, „The Seventyeight Twins are in Town...“


 
   

 
Savage Dream


Das Repertoire der Band umfasst ausschließlich gecoverte Stücke aus der Hardrockgeschichte der 70er und 80er Jahre. Die Kopie der Originalsongs erfolgt sehr authentisch, so dass dem Zuhörer missglückte Interpretationen erspart bleiben - vielmehr unternimmt man eine Reise in die Vergangenheit, wo ehrliche, handgemachte Musik noch erwünscht war und sich Bands wie Deep Purple, Whitesnake, Black Sabbath und AC/DC einer hohen Popularität erfreuten.

   
La Papa Verde


In der "Reketepublica", der Megarepublik von La Papa Verde gibt es keine Grenzen, in ihrer Utopie ist kein Mensch illegal. Von Polit-Bardentum jedoch sind sie weit entfernt: Die Gesellschaftskritik der jungen Migranten ist musikalisch verpackt in schmachtende Melodien und mitreißende Rhythmen: Kolumbianische Cumbia, Spanischer Rumba, Raggamuffin und Ska-Punk - das sind die modernen Beats der Globalisierungskritiker.


 
   

 
Überkings


Die Überkings lassen den Geist der legendären Blues-Rock Bands der 60s & 70s wieder lebendig werden ( Jimi Hendrix, The Who, Cream, Free, Robin Trower u.v.a.) und bereichern ihn durch eigene Kompositionen. Mit der Power des New Millennium transportiert die Band einen hundertprozentig handgemachten, ehrlichen Sound.

vorige Veranstaltung

zur Monatsübersicht

zur Quartalsübersicht

back

nächste Veranstaltung

Änderungen vorbehalten!
back