Streetlife 2001

Samstag, 4. August

B 1 = topos Bühne, B 2 = Bühne Barmer Platz, B 3 = Niesen Bühne

zur Übersicht Streetlife '01

zum Freitag zur Übersicht zum Sonntag
Uhrzeit Bühne Gruppe  
13:00 B 2 Trio Grande
trio grande, das sind drei Musiker aus der Kölner und Aachener Szene. Die Band spielt Stücke von The Police, Phil Collins, Beatles, Eric Clapton, Gary Moore, ABBA, Chicago, Eagles, Eurhythmics ...
13:00 B 3 east end
Das vielfältige Songprogramm der Leverkusener Band besteht ausschließlich aus Eigenkompositionen und wird getragen durch zeitlose Geradlinigkeit. Vom Up - Tempo -Song über mittelschnelle Rocksongs bis hin zur Ballade bringt east end ihre Vorstellung von Rockmusik auf die Bühne.
13:15 B 1 Rheinjazz Quartett
Das Rheinjazz Quartett liefert von Swing bis Bebop, von Latin bis zu modernen Rhythmen ein kompaktes Klangerlebnis, welches nicht nur durch die melodischen Kompositionen der Großmeister des Jazz geprägt ist, sondern auch aus der Fähigkeit der vier Musiker heraus die Musik mit Seele und Verstand zu präsentieren.
3.8.
19:00
4.8.
14:30
B 1

B 2
Klaus Paier Trio
Das Repertoire des Trios umfasst neben den obligatorischen Piazolla-Stücken und Jazzstandards hauptsächlich Kompositionen und Arrangements von Klaus Paier, deren vordringliche Inspiration er aus dem Tango Nuevo bezieht, zuweilen aber auch aus dem hervorragend zur Swingadaption geeigneten Musette-Walzer.
14:30 B 3 Just Jazz
Auf dem Programm stehen Swing, Blues, Bossa Nova und mehr. Die Musiker um die ausdrucksstarke Sängerin Susanne Hilger erfüllen Klassiker des Jazz mit neuem Leben.Uns erwartet Lebens- und Spielfreude.
14:45 B 1 Hookers
Die Hookers haben ihre kölsche Muttersprache für den Blues entdeckt und fühlen sich ausgesprochen wohl dabei mit den Eigenheiten einer lebendigen Sprache dem Volk auf’s Maul zu schauen und den Texten eine Inhaltlichkeit zu geben, die mehr bietet als stereotypisch gereimte englische Versatzstücke.
16:00 B 2 Veedel Vüür
Die kölschen Bluesrocker aus dem rechtsrheinischen Köln sind auf ihrer „Nix hält uns op -Tour“. Blues, Rock, Samba-Rhythmen und gefühlvolle Balladen aus eigener Feder und mit authentischen Texten aus dem prallen Leben versprechen beste Unterhaltung.
16:00 B 3 E.P.O.S.
Die Band aus Köln und Leverkusen bezeichnet sich selbst als „härteste Boygroup der Welt“. Ihre Musik ist eine gekonnt wechselnde Mischung unterschiedlichster Rockmusik; von Blues und Jazz über Funk und Hardrock.
16:15 B 1 Egon Tripp
Für alle Torfköppe, die heut noch davon schwärmen, wie schön die 80er waren, haben wir Egon Tripp wieder ausgegraben, die nasse Erde abgebürstet, den Jungs die Haare und Fingernägel geschnitten. Garantiert keine neuen Stücke. Garantiert kein neuer Sound. Garantiert alte verrottete Instrumente.
17:30 B 2 Hot'n'Nasty
Hot’n’Nasty setzt sich aus vier erfahrenen Musikern aus Deutschland zusammen. Im „Powerblues“, einer Mischung aus Blues- und Rockelementen, fand die Band ihre eigene Stilrichtung. Sie spielen Coverversionen von J. Hendrix, L. Kravitz, ZZ Top und eigenes Material.
17:30 B 3 40 Days
40 Days gibt es nunmehr seit sieben Jahren. Seit der Gründung haben sie sich der Verbreitung des Blues verschrieben und konnten ihre rhythmische und genaue Art Shuffle, Rock’n Roll, Soul, Boogie und Blues zu spielen weiter veredeln.
17:45 B 1 Jim Kahr Group
Jim Kahr gelingt mit seinem Gitarrenspiel eine überzeugende Mixtur aus technischer Brillanz und mitreißenden Emotionen. Vor allem in den "corner blues bars" und später in den berühmten Clubs von Chicago formte sich sein Stil. Hier traf er auf die ganz Großen der Blues-Szene.Jim Kahr gelingt mit seinem Gitarrenspiel eine überzeugende Mixtur aus technischer Brillanz und mitreißenden Emotionen. Vor allem in den "corner blues bars" und später in den berühmten Clubs von Chicago formte sich sein Stil. Hier traf er auf die ganz Großen der Blues-Szene.
19:00 B 2 Estonia Fantasies
Die Leverkusener Band um den Gitarristen Ulf Gronen spielt eine gelungene Mischung aus Funk, Pop, Soul, Latin und Ska. Ruhige gefühlvolle Popballaden wechseln sich mit heißen groovenden Funkknallern ab.
19:00 B 3 The Great Folk Robbery
Hands up. This ist the Great Folk Robbery. Put all your Folk in this bag and no one will be hurt. Wer diese Worte hört, ist nicht etwas Zeuge eines Überfalls auf den lokalen Plattenhändler sondern aller Wahrscheinlichkeit nach Besucher eines Auftritts des Irish Folk Trios „The Great Folk Robbery“.
19:15 B 1 Quadro Nuevo
Quadro Nuevo, das ist die Quartettbesetzung einer fast vergessenen Aera: des Tangos, der cubanischen Walzer, Valse Musette und der italienischen Canzones. Aber auch Flamenco, Latin, Jazz und Filmmusik bieten eine Vielfalt an Interpretationsmöglichkeiten.
20:30 B 2 J. R. Band
Nach eigener Aussage handelt es sich bei der J. R. Band um eine "Rock´n Roll-Band vom alten Schlag". Ihre Musik besteht aus kraftvollen Rhythm´n Blues mit einer Mischung aus Heavy-Rock, Power Boogie, kalifornischem Southern-Rock und aus hochkarätigem Blues.
20:30 B 3 thirst
Die 5köpfige Formation um Singer/Songwriter Zè Mari kombiniert Soul und Latin mit Elementen elektronischer Musik wie House, Drum’n’Bass und 2Step. Sie schaffen den schwierigen Spagat zwischen extrem tanzbaren, modernen Grooves und zeitloser Musik.
20:45 B 1 Lorenz / Krumbach Projekt
Als Duo aus Leverkusens Musikgeschichte einfach nicht wegzudenken. Jedoch: Mit einer gemeinsamen Band waren die beiden „Gefangenen des Blues“ schon viel zu lange nicht mehr auf einer Bühne. Heute präsentieren sie ihre Version von R&B, Blues und Soul mal wieder mit einer größeren Besetzung.
Name
zum Freitag zur Übersicht zum Sonntag

Änderungen vorbehalten!
back